37. KINDERFILMTAGE im Ruhrgebiet
13. September - 11. Oktober 2020
ESSEN - MÜLHEIM - OBERHAUSEN

Empfohlen
ab
10 Jahren

Zu weit weg

Deutschland 2019 / 91 Min.
Regie: Sarah Winkenstette
Darsteller*innen: Yoran Leicher, Sobhi Awad, Anna König, Andreas Nickl, Mohamed Achour, Julia Hirt u.a.
FSK: Ohne Altersbeschränkung

Bald wird alles vorbei sein: Ben wird nicht länger Stürmer in seiner Fußballmannschaft sein, er wird nicht mehr in der Nähe seines besten Freundes wohnen, er wird sein Zimmer nicht mehr haben. Ben muss mit seinen Eltern umziehen. Weil das gesamte Dorf Niederkirchbach dem Braunkohleabbau weichen muss und bald abgerissen wird. Die Behörden nennen das beschönigend „Rückbau‟. Aber für Ben ist es eine Katastrophe. Während die meisten Einwohner von Niederkirchbach ins nahe gelegene Neu ziehen, haben sich Bens Eltern ein Haus in Düren gekauft. So kommt es, wie es kommen muss. In der neuen Klasse fühlt er sich nicht wohl und – noch viel schlimmer – in der neuen Fußballmannschaft verbannt man ihn auf die Ersatzbank, obwohl er ein richtig guter Spieler ist. Erst als er Tariq kennen lernt, der aus Syrien geflüchtet ist, wird es besser. Tariq lässt ihn in der Schule spicken, kann toll Fußballspielen und ist in Düren genauso neu wie Ben. Je mehr Zeit Tariq und Ben miteinander verbringen, desto mehr erfährt Ben auch von Tariqs Geschichte. Auf der Flucht wurde er von seinem älteren Bruder Kheder getrennt. Mit einer guten Idee sind bald alle Schüler in ihrer Klasse daran beteiligt, Kheder zu suchen.

Quelle: www.kinderfilmwelt.de

ESSEN Eulenspiegel
Di. 29.09.2020, 15:00 Uhr

MÜLHEIM Rio Kino
Mi. 30.09.2020, 15:30 Uhr

OBERHAUSEN Lichtburg Filmpalast
Do. 17.09. + Fr. 18.09. + Sa. 19.09.2020, 16:00 Uhr